Wandervogel Uwes Homepage
Touren & Tips zum Wandern und Radwandern
Im Elm (Königslutter-Reitlingstal-Tetzelstein-Schöppenstedt)

Autor: Uwe Barthauer
Erstellt: 11.05.2016

 

Im Elm

Königslutter - Reitlingstal - Tetzelstein - Schöppenstedt


Wandern

 
Dauer Jahreszeit Straße
Feldweg/Piste Wanderweg- pfad
20 km 6-8 Std. März - Okt. 15%
10% 75%
 
Schwierigkeit Höhendifferenz Frequentierung
Unterkunft Sonstiges
leicht niedrig mäßig
privat überwiegend schattige Waldwanderung


»Legende«
 
Der Elm, ein aus fossilienreichem  Muschelkalk bestehender Höhenzug etwa 20 km östlich von Braunschweig, ca. 25 km lang und 3 - 8 km breit, bedeckt überwiegend mit Laubhölzern, ist Norddeutschlands größter Buchenwald. Mit dem 323 m hohen Eilumer Horn, stellt er die höchste Erhebung nördlich des Harzes dar. Wasserarm und deshalb fast unbesiedelt ist er ein wunderschönes Wandergebiet. Wir wandern von der Kaiserstadt Königslutter quer durch den Elm über das schöne Reitlingstal und dem Sagen umwobenen Tetzelstein zur Stadt der Streiche nach Schöppenstedt.

 
Zum vergrößern auf das Bild klicken
  • Rathaus und Stadtkirche Königslutter
  • Stiftskirche Peter & Paul (Kaiserdom)
  • Kutscherloch
  • Drachenberg Sendemasten
  • Blick ins Reitlingstal
  • Reitlingstal Teiche
  • Hohe Schlüsselblume (Primula elatior)
  • Gaststätte Tetzelstein
  • Am Elmrand

Hier Wanderkarte

Königslutter-Reitlingstal-Tetzelstein-Schöppenstedt
 

Durch Königslutter zum Lutterspring


Ich könnte Sie ja jetzt mit der Wiederholung des ersten Kapitels meiner Tourenbeschreibung Königslutter - Langeleben - Tetzelstein - Evessen langweilen. Aber warum das Rad ständig neu erfinden? Die Häuser stehen immer noch am selben Platz, es sind die selben Straßenzüge und der Mond wird - entgegen anders lautenden Gerüchten - noch immer nicht mit der Stange vorbei geschoben. Also erspare ich mir dieses Kapitel und fange gleich am Lutterspring an. Klicken Sie einfach auf den Link und Sie erhalten die Wegbeschreibung vom Bahnhof zum Lutterspring.
 

Von Lutterspring ins Reitlingstal


Vom Parkplatz Lutterspring zunächst noch den Pfad parallel zur Straße in Richtung Schöppenstedt aufwärts. Nach wenigen Metern auf dem asphaltierten Querweg nach rechts bis zum Wegkreuz. Hier der Zielweg Ausschilderung "Drachenberg - Reitlingstal" nach links folgen. An der Biegung dann nach rechts bergauf. Der Asphaltweg hat uns schon einige Zeit verlassen und wir wandern auf breitem Forstweg durch einen herrlichen Buchenwald, der besonders jetzt im Frühling mit seinem frischen Grün und dem Vogelgesang viel Freude bereitet.

Am Scheitelpunkt teilt sich der Weg auf und zwischen den Wegen eine Schutzhütte mit Rastplatz. Links gegenüber der Schutzhütte der Sender Drachenberg, der bis 1990 als Rundfunksender für die britischen Streitkräfte (BFBS) im Raum Braunschweig diente. Seitdem werden von hier Hörfunkprogramme auf UKW und DAB ausgestrahlt.

Wir gehen rechts, lassen die Schutzhütte links liegen, abwärts bis zum Querweg. Lassen Sie sich durch die Ausschilderung nicht täuschen. Es ist ein Rundweg und er weist nach beiden Seiten. Wir gehen rechts und am nächsten Weg nach links in Serpentinen abwärts. Am nächsten Querweg nach rechts. Links von uns die "Hölle", das sumpfige Quellgebiet der Wabe. Die hier aus mehreren Tümpelquellen austritt. Hölle oder Helle bezeichnen ein Sumpfgebiet, wie auch der Name Reitling - abgeleitet von Ried = Schilf - auf ein feuchtes Gebiet hinweist. 

Nach ca. 100 m geht unser Weg vor einer Wiese links ab. Ignorieren Sie das zunächst und gehen 100 m weiter bis zur Ausflugsgaststätte Reitlingstal, nehmen bei schönem Wetter auf der Terrasse Platz und genießen den Blick in das schöne Wiesental. Dieses Tal ist geologisch gesehen eine Verwerfung und die Wabe versinkt ca. 1 km vor Erkerode um dann wenige Meter vor dem Ort wieder mit einer Überfallquelle zu Tage zu treten. Auch sind im Ort selber vor der Kirche mehrere Austritte als Tümpelquellen.

Auch sind hier im Talkessel an den Hängen früheisenzeitliche Wallburgen und Wälle, die einst eine gewaltige prähistorische Befestigungsanlage bildeten, die z.T. noch bis ins 17. Jahrhundert genutzt wurden. Siehe meine Tourenbeschreibung "Im Elm"  Rund um das Reitlingstal.
 

Über den Tetzelstein nach Schöppenstedt


Wieder zurück folgen wir der Ausschilderung "Tetzelstein". Hinter dem Bach nach links und gleich den nächsten Weg rechts bergauf. Der Weg führt zunächst noch kräftig aufwärts bis zur Straße und dem gegenüber liegenden Forsthaus Gr. Rhode, das inmitten einer weiten Wiesenfläche liegt. Folgen Sie dem Pfad mit der Beschilderung Tetzelstein in einem kurzen Links-Rechtsschlenker bis zum Kreuzweg und hier nach links. Nach wenigen Metern rechts, über die Straße Königslutter - Schöppenstedt, zum Parkplatz. 

Hier am Tetzelstein befindet sich das gleichnamige Gasthaus. Eine neugotische Kapelle erzählt die Tetzelsage. Hier soll der Ritter von Hagen den Johann Tetzel ausgeraubt haben, nachdem er sich vorher auch die noch zu begehenden Sünden durch Ablass hat vergeben lassen. Es handelt sich allerdings um eine sogenannte Wandersage, die sich an verschiedenen Standorten abgespielt haben soll. Sie wissen doch: "Wenn das Geld im Kasten im Kasten klingt - die Seele aus dem Fegefeuer springt". Eine andere Version erzählt, das hier ein Ritter von Küblingen den Tetzel erschlagen haben soll. Nun Johann Tetzel starb am 11. August 1519 in Leipzig eines natürlichen Todes.

Der richtige Tetzelstein - vermutlich ein Sühnestein -  steht vor der Gaststätte links an seinem wahrscheinlich richtigen Standort, nachdem er zuvor mehrfach umgesetzt wurde. Der Volksmund will wissen das unter ihm ein Ablaßprediger begraben ist. Gehen Sie wieder auf den Weg zurück und folgen der Ausschilderung "Sambleben - Schöppenstedt". Am zweiten Weg nach rechts immer der Beschilderung nach abwärts. Bleiben Sie immer auf diesem Forstweg. Auf halber Strecke dann ein kurzer Rechts- Linksschlenker und weiter abwärts bis zum Elmrand. Hier haben Sie einen fantastischen Ausblick über das Vorland bis hin zum Harz. Rechts unter einer Buche eine Bank, die zu einer kurzen Rast einlädt.

Weiter abwärts bis zum Querweg und hier rechts weiter bergab. Links vor uns Sambleben. Vor der Bachbrücke nach links und nach Sambleben hinein. Folgen Sie den Wegweisern "Schöppenstedt" durch den Ort hindurch und an der Landstraße den Rad- und Fußweg nach Schöppenstedt. Am Ortsanfang in der zweiten Straße links - es ist die "Leimkugelstraße" bis zu Einmündung "Meyenburger Straße" und jetzt rechts. Die Meyenburger Straße geht in die "Braunschweiger Straße" über. Jetzt bis zum Markt und hier rechts in die "Stoben Straße" einbiegen. Die nächste Straße links, es ist die Bahnhofsstraße. Über die "Neue Straße" und weiter zum Bahnhof. Hier können Sie die Rückfahrt antreten.

Habe ich zu Anfang behauptet in Königslutter würde der Mond nicht mit der Stange vorbei geschoben, so kann ich das hier in Schöppenstedt nicht ausschließen. Haben doch die Schöppenstedter einen ähnlichen Ruf wie die Schildaer. Sehen Sie sich doch bloß das hässliche Rathaus an. Schade das Beton nicht brennt. Vielleicht waren sie es auch leid in ihrem alten Rathaus das Licht mit Eimern rein zu tragen.
 

Nützlich Hinweise und Informationen

Anreise

Mit dem Pkw
Aus Richtung Braunschweig oder Magdeburg
A2 bis Ausfahrt Königslutter
B1 bis Königslutter
 
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit dem Zug bis Königslutter
Rückfahrt ab Schöppenstedt


Hier Fahrplanauskunft

Rückfahrt nach Königslutter:

Mit Bus Linie 370 ab Schöppenstedt Bahnhof über Schöningen nach Helmstedt und weiter mit Zug nach Königslutter.

Verkehrsverbund Region Braunschweig Schönes Wochenende- und Niedersachsenticket werden anerkannt

  Kartenmaterial

L3730 Königslutter
L3930 Schöningen
Landesvermessung und Geoinformationen Niedersachsen

KV-Plan Elm
1:25000
KV-Verlag Hans Tacken Essen
ISBN- 978-3-89641-342-0


 


Einkehr - Verpflegung - Unterkunft

 
In Königslutter stehen verschieden gastronomische Einrichtungen zur Verfügung In Schöppenstedt stehen Verschieden gastronomische Einrichtungen zur Verfügung


Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt! Jede urheberrechtsrelevante Verwertung ist ohne Zustimmung des Verfassers unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Nachahmungen, und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. Alle Angaben wurden sorgfältig recherchiert und auf den aktuellen Stand gebracht, sowie auf Stimmigkeit überprüft. Da diese Informationen wie angeboten verfügbar gemacht werden, übernehme ich keine Haftung für jegliche Art von Verlust, Verletzung oder Unannehmlichkeit, die durch diese Informationen hervorgerufen werden könnten.
 
Für Hinweise und Anregungen bin ich jederzeit dankbar.
© Uwe Barthauer Braunschweig

letzte Änderung: 19.05.2016
Alle Vergleiche powered by TARIFCHECK24 GmbH Zollstr. 11b 21465 Wentorf bei Hamburg Tel. 040 - 73098